Dankbarkeit

Dankbarkeit ist der Schlüssel zu einem gesunden Wachstum.

Dankbar zu sein für das was man hat und das was kommen wird ist wichtig. Unsere Dankbarkeit hängt unmittelbar mit unserem Glück und Zufriedenheit zusammen. Keine Dankbarkeit zu empfinden kommt einem Mangel gleich. Sich darüber bewusst zu werden ist unabdingbar. Dabei sollte man auch das nicht gleich so offenbare sehen.

Ist es nicht toll, fließend Wasser aus dem Wasserhahn zu erhalten. Für Elektrizität ist auch gesorgt. Tolle Sache! Allein dafür können wir doch dankbar sein. Ein lachendes Kind, wem zaubert das nicht auch ein Lächeln aufs Gesicht?!

Es sind bereits die kleinen Dinge. Ein schöner Sommertag, wie heute. Aber auch ein Regentag kann etwas tolles sein. Denn beides ist wichtig (Dualität). Man muss nur die Möglichkeiten erkennen. So bietet dieser doch die Möglichkeit mal wieder tiefer in die Bücher zu einzutauchen. Darum muss der Winter nicht schlechter als der Sommer sein.

Es gibt die Möglichkeiten zu entdecken. Zufriedenheit kommt von innen heraus und strahlt nach außen.
Darum strahle!

STRAHLE SO STARK DU KANNST!!!

Wofür ich gerade dankbar bin:
1) Mit einem günstigen HEMA-HB Bleistift schreiben zu können, auf ein A4 Schulheft von Rossmann für 30 Cent.
2) Einen Fairtrade Beutel der Uni Bonn bei mir zu tragen. Der wunderbar als Rucksack getragen werden kann, welchen ich in meiner Stadt gefunden habe. In dem ich ein Malblock des BVB mit 24 Buntstiften von HEMA (3€) bei mir trage.
3) Barfußschuhe, die nach etwa 3 Jahren immer noch zu tragen sind, dafür bin ich dankbar.
4) Ich danke meiner Mutter für die Hose!
5) Ich danke für das alte T-Shit von C&A, welches schon sehr ausgewaschen ist.
6) Ich danke Rossmann für die 3 runtergesetzten Vegans-Riegel
7) Ich danke für die tolle Bank, auf der ich sitze.
8) Ich bin dankbar für die freundlichen Menschen hier.
9) Ich bin dankbar für die tolle Aussicht auf die Pferde.
10) Ich bin dankbar für alles was ist

Da der kommende Tag (heute) ein sehr verregneter Tag ist das ziemlich das Gegenteil vom Tag davor war, möchte ich auch heute Dankbarkeit in 10 Punkten zeigen:
1) Ich bin dankbar, dass mir meine Mutter einen schöneren Radweg gezeigt hat.
2) Ich bin dankbar, die Regenzeit mit einem guten Buch verbracht zu haben.
3) Ich bin dankbar, mein Blog in Kategorien unterteilt zu haben.
4) Ich bin dankbar, für die trockene Zeit und mit meiner Mutter ein kurzen Spaziergang gemacht zu haben.
5) Ich bin dankbar, mit meinen Eltern am Ferienhaus zu sein.
6) Ich bin dankbar, mit meinem Freund Frank gesprochen zu haben und da er geplant hat vorbei zu kommen.
7) Ich bin dankbar, für die Erkenntnis nicht Lotto spielen zu müssen (trotz des hohen Jackpots) ;)
8) Ich bin dankbar, für die Erkenntnis keine Dauerkarte für den Fussball zu benötigen.
9) Ich bin Rossmann für die Kokosraspeln, den Tee und einen weitere Veganz Riegel dankbar.
10) Ich bin dankbar für die stabile Gesundheit

Das sind die Dinge, die mir spontan direkt eingefallen sind. Natürlich ist da noch soviel mehr. Vieles sehen wir als selbstverständlich an. Wie zB den andauernden Frieden in Europa. Wenn uns auch da die Nachrichten ein anderes Bild liefern wollen. Gerade viele Dinge sind andernorts nicht selbstverständlich. Darum sollten wir dankbar sein. Dankbarkeit ist der Schlüssel zu einer großen inneren Zufriedenheit!